Category : Literatursplitter

Tablets im Unterricht: Pilotprojekt an Wiener Schulen startet

An Wiener Volks- und Mittelschulen startet Ende Februar ein großangelegtes Pilotprojekt zum Thema “Tablets im Unterricht”: So kommen an sechs Schulstandorten insgesamt 105 Tablets zum Einsatz, lässt der Wiener Stadtschulrat wissen.

Tablets an Schulen: “Digitale Lebenswelt”

“Digitale Medien sind längst Teil unserer Lebenswelt geworden, jetzt geht es uns darum, sie auch pädagogisch sinnvoll in den Schulen einzusetzen”, betonte Stadtschulratspräsident Jürgen Czernohorszky. “Das Projekt soll die Einsatzmöglichkeiten von Tablets im Unterricht ausloten und gelungene Praxisbeispiele auch für andere Pädagogen zugänglich machen.”

Die Geräte kommen an je zwei Volkschulen, Mittelschulen und Sonderpädagogischen Zentren in ganz Wien zum Einsatz. Die Tablets können nach Bedarf von Lehrern des Schulstandortes entlehnt und im Unterricht eingesetzt werden. Der Einstieg ins Internet erfolgt über WLAN. Projektleiter Wolfgang Gröpel meint: “So sind unter anderem Gruppenarbeiten mit modernen Präsentationsmöglichkeiten, interaktive Lernmodule oder auch mehrsprachige Projekte leicht umzusetzen.”

Einjährige Testphase

Darüber hinaus soll der Einsatz von Tablets eine Unterstützungsmöglichkeiten für Kinder mit Behinderungen bieten, so der Stadtschulrat weiters. Beispiele dafür seien “mobile devices”, die ein beeinträchtigtes Kind von Raum zu Raum begleiten, der leichtere Zugang zu Bildungsinhalten oder die Möglichkeit von Sprachsteuerung.

In der einjährigen Projektphase ist auch ein regelmäßiger Kommunikationsaustausch zwischen den Schulen vorgesehen: So sollen eigene Workshops stattfinden, in denen Erfahrungen, Praxisbeispiele, Individualisierungsmöglichkeiten, organisatorische Maßnahmen und technische Möglichkeiten besprochen werden können. Das Projekt wird darüber hinaus begleitend evaluiert, heißt es.

Kommentar (Paul Kral) zu „vienna.at – vienna online“ Link: Artikel

Mit Freude lese ich die Ankündigung, Tablets in das Klassenzimmer zu bringen.

Dass es dazu einen guten Boden gibt, kann das Projekt „ConnectedKids“, das nunmehr im 3. Schuljahr Schulen aller Schularten Tablets im Koffer (Apple/ Samsung, mit Ladestation, externer WLAN-Box, vorinstallierten Apps, pädagogischem Knowhow und Betreuung, kostenlos für jeweils ca. 1 Monat) zu Verfügung stellt, nur bestätigen.

49 Wiener Schulen haben dieses Angebot, finanziert von T-Mobile, betreut von einem Team unter der Projektleitung von Know.learn&lead (Dr. Paul Kral) bereits genutzt. Die Website „http://www.connected-kids.at“ gibt Einblicke in die Arbeit im Klassenzimmer mit Tablets. Das Projekt „ConnectedKids“ wird im nächsten Schuljahr fortgesetzt.

JA, wir machen die ersten digit@len Gehversuche an Schulen und holen die SchülerInnen dort ab, wo sie in ihrer Freizeit stehen – nahe dem Smartphone, dem Tablet, dem PC – in ihrer Umwelt. Anmeldungen sind jederzeit möglich (know@learnandlead.org).

Das Ende der Kreidezeit - orf.at

Das Ende der Kreidezeit – orf.at

„Wischen statt umblättern, tippen statt sich mit der Füllfeder abmühen, Schüler, die auf Tablets ihre Schularbeiten schreiben: So könnte die Zukunft des Klassenzimmers aussehen. Noch sind Tafel und Hefte zwar in fast allen Schulen State of the Art. Doch der digitale Umbruch, der sich mit zwei Windows-98-PCs in der Ecke des Klassenzimmers ankündigte, kommt.“ Das […]

„Die Tablets sind ein Hilfsmedium, das je nach Affinität und Ausbildungsstand der Kollegen zum Einsatz kommt. Es dient zum Präsentieren, zum Lesen, aber taugt auch für komplexe Dinge wie das Drehen, Schneiden und Nachvertonen von Videos„, erklärt der Pädagoge im Blog „Die Plattform für Lehrer und ihre Schüler“ aus Niedersachsen fest.

Diese Aussage aus Deutschland,  vermengt mit einigen Kritikpunkten, so z.B.

  • deutsche Schulen hinken im internationalen Vergleich hinterher,
  • in Deutschland werde darüber diskutiert, ob es überhaupt sinnvoll sei, Computer im Unterricht einzusetzen,
  • für die Qualifizierung von Lehrkräften fehlten die Strukturen und
  • „Die jungen Lehrer, die heute von den Unis kommen, können zwar gut mit den digitalen Medien umgehen, haben aber nur nebenbei gelernt, wie diese im Unterricht eingesetzt werden können“, erklärt Breiter,

gilt doch auch für uns – in Österreich?

Den Blog nachlesen: Link. Was es sonst „DIGIT@LES“ noch an Niedersachsens Schulen gibt: Link

 

Tablets. Was wollen wir damit machen?

Tablets. Was wollen wir damit machen?

„Die Frage darf schließlich nicht lauten: Welches Gerät sollen wir anschaffen, sondern: Was wollen wir damit machen?“ Schweden, Estland und Lettland nutzen die digitalen Möglichkeiten schon flächendeckend ab der ersten Klasse… Weiterlesen Richtig eingesetzt, könne das iPad den Unterricht in vielerlei Hinsicht bereichern. Das fängt bei ganz banalen Dingen an: Wer lediglich ein Tablet mit […]

Lernen im vernetzten Klassenzimmer

Lernen im vernetzten Klassenzimmer

„30 Jahre ist es her, seit ein Unterrichtsminister names Helmut Zilk den verpflichtenden Computerunterrricht einführte. Heute sind Internet und Tablet angesagt. “ (Quelle: Österreich, 27.04.2014, S. 31) Tablets und Lernen der Zukunft Vernetztes Klassenzimmer

Vergleich: Evernote versus OneNote

Vergleich: Evernote versus OneNote

Zwei Applikationen, die auf allen Tablets und auch auf dem PC eingesetzt (auch synchronisiert) werden, stehen in diesem Artikel auf dem Prüfstand. Beide Apps sind auch ideal für die Organisation, für das Lernen, das Studieren, aber auch für berufliche Zwecke. So verwende ich persönlich Evernote  bei jedem Vortrag, da ich mitschreiben und fotografieren aber auch […]

Warum passiert das in Thailand? One Laptop for one Child.

An allen Schulen, die im Projekt „Connected Kids“ stellt sich am Ende der Projektphase die Frage: „Und nun? Woher nehmen wir das Geld für ein Tablet – egal welcher Marke?“ Andere Länder dürften „intelligenter mit dem Budget“ umgehen, sodass sie z.B. in Thailand, das für jedes Kind ein Tablet zur Verfügung stellen wollen. Aber hier […]

Computer und Unterricht in der Primarschule

Computer und Unterricht in der Primarschule

In diesem Buch finden Sie zahlreiche Hinweise, wie Sie mit diesen neuen Technologien pädagogisch im Unterricht arbeiten können. Ein Beispiel dazu „Üben von Längenmaßen und Grundorperationen„   Die Kurzbeschreibung: Das Buch bietet einen Überblick über Möglichkeiten und Potenziale der Nutzung von Computern und Internet im Unterricht der Grundschule. Entlang einer einfachen Gliederung gibt das Buch […]

Kindermedienland

Kindermedienland

Fit für das digitale Zeitalter Eine verständliche und offene Plattform für alle Generationen Digitale Medien sind aus unserem Alltag nicht mehr wegzudenken. Jugendliche und Kinder nutzen sie ganz selbstverständlich und intuitiv. Zuhause am Computer oder unterwegs mit Smartphone oder Tablet-Computer können sie jederzeit per Fingerdruck und Wischbewegung online gehen. Über Soziale Netzwerke wie Facebook, die […]

Wieso Tablets für Konsumenten so attraktiv sind

Dieser Blogbeitrag entsammt dem digitalen Buch „netzwertig.com – Band II“ und soll dazu beitragen, eine andere – nicht pädagogische – Perspektive in die Diskussion einzubringen. Aber hat man sich erst einmal an Tablets gewöhnt und ihre Stärken lieben gelernt, dann erscheinen Notebooks plötzlich schwerfällig, störrisch und zu komplex für die meisten simplen digitalen Handgriffe des […]

Goto Top
Connected Kids, ein Projekt von T-Mobile zu Entwicklung digitaler Kompetenzen bei SchülerInnen. Veranwortlich für den Inhalt: Dr. Paul Kral, Know.learn&lead. A-1170 Wien, Petrus-Klotz-Gasse 8, mail. know@learnandlead.org