Medien

Ich will digital unterstütztes Lernen an Schulen etablieren.

sky-hoc-wall-wien 15 (600 x 400)

Link zum Interview

 

 

 

 

 

 

 

 

Nußdorf-Debant Tiroler Tageszeitung 15.11.2013 S.41_0003

 

 

 

Sammlung von Medienberichten
Print und online

 

 

 

 

 

 

Misstraut den Tablets! – aber traut den Pädagog/innen!

MEINE GEGENREDE zu einem Artikel der Frankfurter Allgemeine, Beruf&Chance. Sie schreibt am 6. März 2015:

„Das iPad soll die Schulbildung verbessern. Wenn es doch so einfach wäre! Denn ist es wirklich besser, wenn Kinder von Maschinen lernen, und nicht von Menschen? Eine Gegenrede.“

Ja, der Dialog bringt uns weiter. Herr Jan Grossarth, dialogisch heißt für mich, dass ich Ihre Argumente aufnehme, sie verstehen will, vielleicht auch die Zwischentöne orten kann. So sehe ich in Ihren Ausführungen sehr wertvolle Ansätze für einen sinnvollen – und vor allem pädagogischen – Einsatz von Tablets im Unterricht. Vorweg gesagt, haben Sie meine vielleicht allzu rosarote Brille eine wenig beschlagen. Das ist gut so.

So erging es dem Buch, das den Dialog durch die Schrift verdrängte:

„Dieser Lehrgegenstand, o König, wird die Ägypter klüger und gedächtnisfester machen, denn als Mittel für Gedächtnis und Wissen ist er erfunden worden.“
Der König: Das Geschriebene sei kein Gesprächspartner. Wenn man etwas frage, „antwortet es immer das Gleiche“; es könne nicht Auskunft geben. Wie ein Kind bedürfe es eines Vaters,
um sich zu erklären.

(Quelle: Sokrates erzählte Phaedrus eine Geschichte über
Thamus und Gott Theuth) [1]

Weiterlesen: Link

 

Zu Besuch bei der „Generation C“ – Lokalaugenschein in der Junior High School, NMS 1220, Konstanziagasse 50

T-Mobile-Blog

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Der gesamte BLOG zum Nachlesen.

Goto Top
Connected Kids, ein Projekt von T-Mobile zu Entwicklung digitaler Kompetenzen bei SchülerInnen. Veranwortlich für den Inhalt: Dr. Paul Kral, Know.learn&lead. A-1170 Wien, Petrus-Klotz-Gasse 8, mail. know@learnandlead.org