Category : SPZ

Schönen guten Morgen Herr Kral!

Ich kenne die Experimentierfreudigkeit und die Offenheit meines Teams gegenüber Neuem, bin aber selbst sehr positiv überrascht, wie gut die iPads angenommen wurden. Es wurde zur Selbstverständlichkeit mit ihnen zu arbeiten, sich mit ihnen zu beschäftigen und sie in die eigenen Unterrichtsplanungen einzubinden. Die anfängliche Scheu der Nutzung ist sehr rasch der Neugier gewichen und man macht sich schon heute Sorgen, wie es ohne diese Unterstützung sein werde. Da wir derzeit nur 3 eigene Tabletts haben, wird es alle Anstrengungen bedürfen, mehr Geräte zu organisieren.

Ausschnitt der Homepage ZIS Oberwart, Feedback

Ausschnitt der Homepage ZIS Oberwart, Feedback

Die Schüler/innen selbst gehen völlig frei und selbstverständlich mit diesen Medien um, finden sich bereits in den vorgegebenen Apps zurecht und sehen diese Form der Unterstützung sogar schon sehr selbstverständlich.

Woran gerade oder mit Schwerpunkt gearbeitet wird? Nun die Klassen wissen, dass am Ende des Projektes e-books entstanden sein sollten. Zu verschiedensten Themen werden Arbeitsabläufe, Unterrichtssequenzen, Anleitungen, etc. in einfachen aber multimedial umfangreichen Dokumentationen abgebildet. Diese i-Books werden gesammelt und über ein Intranet allen Klassen zur Verfügung gestellt.

Präsentation vor den Eltern:

Wir haben intensiv darüber diskutiert und alle Möglichkeiten  erwogen. Unser Entschluss ist, dass wie bei allen Elternveranstaltungen der letzten Jahre eine wahrscheinlich sehr geringe Teilnahme sein würde. Unsere Erziehungsberechtigten kommen in einem hohen Anteil aus sozial und finanziell sehr schwachen Schichten. Oftmals reicht auch das eigene Verständnis für das, was in der Schule geboten wird oder erfolgt, nicht aus. Eine eigene große Präsentation werden wir deshalb nicht organisieren (die wenigsten unserer Schüler würden sich auch vor „Fremden“ präsentieren) sondern die Ergebnisse in unseren regelmäßigen Schulzeitungen abbilden, bei Interesse per Mail zusenden und im Rahmen des Schulfestes im Juni sehr wohl in einem noch zu fixierendem Rahmen darstellen.

 

Mit besten Grüßen
Knut Becha, Direktor

Zentrum für Inklusion und Sonderschulpädagogik Oberwart
27.03.2017, per Email

Diversity Girl. Berufsvorbereitungslehrgang Jobfit

Diversity Girl. Berufsvorbereitungslehrgang Jobfit

„Diversity Girl“: ein Streit zwischen Obst und Gemüse. „Im Juni 2015 drehten einige Schülerinnen und Schüler des Berufsvorbereitungslehrgangs Jobfit der Holzhausergasse mit den Tablets, die uns im Rahmen von Connected-Kids zur Verfügung gestellt wurden, einen Film zum Thema „HeldInnen der Menschenrechte“ für den Wettbewerb „this human world 2015„. Der Film hat den Titel „Diversity Girl“ und handelt […]

Wiener Schulen und die Vienna Biennale 2015

Wiener Schulen und die Vienna Biennale 2015

6 Wiener Schulen haben sich in Zusammenarbeit mit dem MAK (Museum für angewandte Kunst) Gedanken über die Zukunft unserer Stadt, über das Leben, die Berufe, die Herausforderungen und die Schule gemacht. Christoph Thun-Hohenstein, Direktor, MAK, Andreas Bierwirth, Vorsitzender der Geschäftsführung, T-Mobile, Helmut Spudich, Unternehmenssprecher von T-Mobile sowie die Reformpädagogische VS, Global Education Primary School, VS […]

Stadtvisionen

Stadtvisionen „Die Holzhausergasse“ – Biennale Vienna 2015

Stadtvisionen „Die Holzhauser“, SPZ, 1020, Holzhausergasse 5 – Biennale Vienna 2015 Der BVL (Berufsvorbereitungslehrgang) war von dem Museumsbesuch besonders begeistert. Die SchülerInnen haben die Aula des MAKs „in Besitz genommen“ und mit den Klötzen die Zukunft gebaut. Stockmotion – die App – bringt nun im Zeitraffer einen Einblick in das engagierte Arbeiten (und Lernen) der Kids. ⇒ […]

Gemeinsam kochen - gemeinsam essen

Gemeinsam kochen – gemeinsam essen

Ihr könnt die SchülerInnen (ZIS Ternitz – ZENTRUM für INKLUSIV- und SONDERPÄDAGOGIK) ein wenig beim Kochen beobachten, zum Essen gibt es leider noch nichts, auch wenn ihr jetzt einen 3D-Drucker hättet. Aber, so glaube ich dem Erzähler Angelo aus dem Berufsvorbereitungslehrgang (BVL), dass das Schnitzel und die Beilagen sehr gut geschmeckt haben. Das Kochen wurde mit […]

ZIS Ternitz startet mit Tablets

ZIS Ternitz startet mit Tablets

ZIS ist die neue Bezeichnung der Schule: Zentrum für INKLUSIV- und SONDERPÄDAGOGIK. Sie betreut SchülerInnen aus dem gesamten Bezirk. Das ZIS Ternitz befindet sich in der Stadtgemeinde Ternitz, Bezirk Neunkirchen, im Bundesland Niederösterreich und ist die erste Sonderschule in NÖ, die die digitalen Lehrplananforderungen mit Tablets im Rahmen von „Connected Kids“ umsetzt. Sie bindet auch digikomp 4 und […]

Fotogalerie: Wiener Schulen und Vienna Biennale 2015

Die Vienna Biennale 2015 war Inspiration für 6 Wiener Schulen, Kreativität und Tablets zu „vereinen“.

SchülerInnen konnten aus diesem Themenpool auswählen und ihre Vorstellungen einer SMART City entwickeln.:

 

IMG_9576IMG_9577IMG_9559IMG_9558 IMG_9557
IMG_9556
  
IMG_9572

IMG_9550

IMG_9549

IMG_9547

IMG_9546

 

IMG_9565

IMG_9575

IMG_9551

IMG_9552

IMG_9553

IMG_9555

IMG_9560

IMG_9571

IMG_9574

IMG_5696

IMG_5698

IMG_5699

IMG_5701

IMG_9570

IMG_9569

IMG_9568

Erste Videoprojekte am SPZ

Erste Videoprojekte am SPZ

Videos begeistern immer. Doch mehr Freude haben SchülerInnen, wenn sie selbst Videos produzieren könne. Mit Tablets (auch Smartphones) kann jeder Schüler/ jede Schülerin Videoproduzent/in werden. Dass das gar nicht so einfach ist, haben mir die Kids bestätigt. Nicht jede Aufnahme ist gleich perfekt gelungen und wenn die Klasse noch mitten im Lied hängen bleibt: alles […]

Mein Tagebuch zum Connected Kids-Projekt

Mein Tagebuch zum Connected Kids-Projekt

Die SchülerInnen des SPZ 1170, Leopold-Ernst-Gasse überraschen mich immer wieder. Diesmal haben sie Tagebücher geschrieben, gespeichert und ausgedruckt, die zeigen, welche Apps sie im Klassenzimmer verwendet haben. Echt stolz und mit großer Freude musste ich jedes Tagebuch genau ansehen. Ihr Begeisterung belohnte ich mit je einem USB-Stick, denn „alle“ – überzeugend argumentiert – haben zu […]

Katze und Maus mit Stop Motion

Katze und Maus mit Stop Motion

Die Geschichte von der Katze und der Maus in 4 Varianten von SchülerInnen des SPZ 1170, Leopold-Ernst-Gasse – gemeinsam mit Studierenden der Pädagogischen Hochschule Wien – gestaltet. Ein interessantes Experiment, das viel Geschick und Geduld, aber auch Kreativität verlangt.     App-Link: Stop Motion    Alternative 1  Alternative 2  Alternative 3 Alternative 4

Goto Top