Connected Kids an der NMS Dirmhirngasse

Connected Kids an der NMS Dirmhirngasse

Connected Kids an der NMS Dirmhirngasse

Die Brückenschule (NMS 1230, Dirmhirngasse 138) hat als Gesamtkollegium am Teacher-Workshop teilgenommen, man könnte auch sagen: Von der Jungpädagogin bis hin zu den jenen PädagogInnen, deren aktive Dienstzeit zu Ende geht. Das ist deswegen erwähnenswert, weil die gesamte Schule an diesem Projekt phasenweise teilnehmen will. So hat mich Frau Direktor Sylvia Vogt und ihr Team mit einem fertigen Organisationsplan für die nächsten Wochen überrascht.

IMG_4593 IMG_4586 IMG_4589 IMG_4572 IMG_4574 IMG_4581 IMG_4583

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Freitag vormittags habe ich mich für einen Unterrichtsbesuch angemeldet und bin mitten in eine Englischstunde geplatzt. Keine Tablets auf den Tischen? Nein zu diesem Zeitpunkt ging es noch um Wiederholung und Festigung, auch um die letzten Hinweise für die kommende Englischschularbeit. Tut mir ja gut, Schule live zu erleben, zo sehen, welch Hinwendung zu den SchülerInnen neben dem Unterricht notwendig ist. Da lohnt Teamteaching, denn die zweite Pädagogin hat neben fachlichen Hilfen auch zwei Mädchen Tränen aus den Augen wischen müssen. Psst… angeblich verlässt die beste Freundin bald die Schule… Wie sollen da Englischvokabeln auf fruchtbaren Boden fallen, wenn seelische Probleme nicht gelöst werden.

Doch dann, so knapp vor Unterrichtschluss sind die Tablets zum ersten Mal in Englisch eingesetzt worden. Jetzt lohnt sich, dass schon andere PädagogInnen mit dieser Klasse und mit Tablets gearbeitet haben. Routiniert wurde auf die E-Mail zugegriffen, in der die Aufgaben beschrieben waren. QUIZLET sollte aufgerufen werden und dort waren drei Arbeitspakete von der Pädagogin Jennifer North bereits angelegt. Die Bilder zeigen, wie die SchülerInnen teilweise selbstständig, teilweise gemeinsam die Aufgaben gelöst haben. Da auch die Zeit mitlief, waren alle bestrebt einen neuen Rekord zu schaffen. Mehrmals haben sie daher diese Übungen weiderholt und niemandem ist aufgefallen, dass sie das „trockene“ Vokaltrainieren soeben absolviert haben. Erfinderisch sind die Kids natürlich auch, denn, wie man es auf der Hand von einem Mädchen sieht, ist da ihre Bestzeit notiert. Keine Manipulation ist möglich!

IMG_4570 IMG_4565  IMG_4567 IMG_4568IMG_4569

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

IMG_4566

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Meine Beobachtung: Ja, wie ich in den Teacher-Workshops immer wieder festhalte, Tablets müssen in das pädagogische Konzept passen, man nimmt sie dann, wie wenn man ein Buch, ein Heft ein Lexikon verwenden würde. Dann sind sie eine wertvolle digitale Ergänzung. Übrigens, die Kids haben als Aufgabe, zu Hause selbst mit QUIZLET weiter zu üben. Good lock for the next test.

 

Goto Top