Digitale Kids zeigen uns „wie es geht – flipped classroom“

Digitale Kids zeigen uns

Digitale Kids zeigen uns „wie es geht – flipped classroom“

Nach einem weiteren erfolgreichen Jahr von „Connected Kids“ kristallisiert sich heraus, dass das Tablet Schulbücher und Schulheft nicht ersetzt, sondern vielmehr als sinnvolle Ergänzung genutzt wird. So auch bei der neuesten Entwicklung „Flipped Classroom“ oder auch „Umgedrehter Unterricht“ genannt. Diese neue Unterrichtsmethode des integrierten Lernens sieht vor, dass die Hausaufgaben und die Stoffvermittlung vertauscht werden. Die Lerninhalte werden von den Schülerinnen und Schülern zu Hause erarbeitet und die Präsentation und gemeinsame Diskussion über diese Inhalte geschieht in der Schule.

Link: Video zum Event

Die Erfahrungen des vernetzten Klassenzimmers mit der Verwendung digitaler Medien in Schule und Familie werden von T-Mobile auch in Form eines eigenen Connected-Kids-Blogs zur Verfügung gestellt: http://kids.t-mobile.at . Bewerbungen zur Teilnahme an „Connected Kids“ im Schuljahr 2016/17 sind unter connected-kids@t-mobile.at möglich. Für Schulen gibt es für den Einsatz von Internet im Klassenzimmer bei T-Mobile ermäßigte Bildungstarife. http://www.t-mobile.at/schule

Pressefotos vom t-Mobile-Event 31.5.2016. Bildung 4.0. Das Klassenzimmer flippt.

Link: https://www.flickr.com/photos/t-mo-austria/sets/72157666574715813 

27357207786_8562c5b0e8_o 27319583181_46437572b4_o 26784238083_642976fa0a_o 27357205366_c1e9ff6016_o (1) 26783104784_39aa84d6b7_o

Goto Top
%d Bloggern gefällt das: