Flipped Classroom? Erklärvideo.

Flipped Classroom? Erklärvideo.

Flipped Classroom ist die auf „den Kopf gestellte Schule“. Was ist so anders?

Beim Flipped-Classroom Model (auch oft Inverted Classroom genannt) wechseln sich lehrergesteuertes bzw. lehrerbetreutes Präsenzlernen in der Schule mit einem Online-Lernen ab. Außerhalb der Schule wird mithilfe von didaktisierten Online-Materialien zum selben Thema gelernt.  Der Hauptteil des didaktischen Inputs erfolgt über die Online-Materialien.

Sucht man nach Links zum Flipped Classroom, findet man oft auch den Begriff ERKÄRVIDEO. Das Erklärvideo ersetzt den Input von PädagogInnen im Klassenzimmer, da man davon ausgeht, dass es viele Informationen und Lernsequenzen gibt, die sich SchülerInnen in Eigeninitiative aneignen können. Wesentlich dabei ist, dass sich die SchülerInnen zunächst den angebotenen Lehrstoff MEHRMALS ansehen können und die WICHTIGEN Fragen – eben genau das, was sie NICHT verstehen bzw. wo sie Anschlussfragen haben – formulieren können. DIESE Fragen sollen nun im Unterricht behandelt werden. Ein hohes Maß an Verständlichkeit, aber auch individueller Hilfestellung kann dadurch ermöglicht werden.

Wie bei allen didaktischen Methoden, Flipped Classroom ist EIN Weg, neue Technologien für den Wissenserwerb zu nutzen.

Hier ein ERKLÄRVIDEO (Bildgestaltung mit Skitch) von Josef Buchner, Pädagogische Hochschule Niederösterreich, der freundlicherweise die Veröffentlichung hier ermöglicht. Das Video wurde mit Camtasia und VideoScribe erstellt.

Mag. Josef Buchner
Pädagogische Hochschule für Niederösterreich, Department 4,  INVERTED CLASSROOM MODEL

 

 

Goto Top