iPad statt Schulbücher

iPad statt Schulbücher

iPad statt Schulbücher

„Die iPpads lassen so viele Level in jedem Fach zu, wie es SchülerInnen gibt.“

Nachzulesen bei  „Wiener Zeitung
„Das Konzept mit den Ipads geht auf. Nicht wegen der Tablets, erklärt Rood, sondern wegen des individualisierten Unterrichts, dessen volles Potenzial erst die digitalen Technologien wirklich zugänglich machen. Tijl Rood, von Beruf Lehrer, hat eine jahrelange Suche nach neuen, besseren Unterrichtsmethoden schließlich zu den Steve Jobs-Schulen geführt. Gemeinsam mit anderen gründete er die Initiative „Onderwijs voor een Nieuwe Tijd (O4NT)“
Goto Top