Musik, Reaktionsspiel, den Lehrer hochleben lassen u.a. – die 4a, 4c – MS Hörnesgasse programmiert mit MicroBits

Musik, Reaktionsspiel, den Lehrer hochleben lassen u.a. – die 4a, 4c - MS Hörnesgasse programmiert mit MicroBits

Musik, Reaktionsspiel, den Lehrer hochleben lassen u.a. – die 4a, 4c – MS Hörnesgasse programmiert mit MicroBits

SchülerInnen der 4. Klassen MS Hörnesgasse verlassen nicht die Schule ohne digitale Kompetenzen – so sieht es auch der Lehrplan vor. Die 4a und die 4c – unter der Führung von Sebastian Diem – sind an das Arbeiten mit digitalen Werkzeugen gewöhnt und haben in diesen beiden Stunden eine Reihe von Herausforderungen gemeistert.

Projekttitel: Denken Lernen Probleme Lösen (DLPL) in der Sek 1.
Die benötigte Ausstattung wird seitens des BMBWF über die regionale Pädagogische Hochschule bereitgestellt.

Während die eine Kleingruppe einen Reaktionstest mit Karton, Alufolie, micro:bit, Kabeln und Tablet entwarfen, warf eine weitere Gruppe damit beschäftigt, ihrem Lehrer – vorkurzen Vater geworden – eine „Buchstaben-Hommage“ zu widmen. Auch Musik mit eigenen Kompositionen durfte nicht fehlen. Hier hat sich gezeigt, dass SchülerInnen so manchen Song auf Tastaturen umsetzen können. Mit dem „Alle meine Entlein schwimmen übern See“ taten sich einige schwer, da die Tasten wirklich sehr schmal sind und die Keyboardtasten leider nicht gezoomt werden können.

Auch ich bin in eine Denkfalle mit zwei Mädchen gefallen. Die Programmierschritte wollten einfach nicht zusammenpassen. Wo war unser Denkfehler? Es hieß „Wähle eine Zahl zwischen 0 und 2“. Das haben wir zwar gelesen, aber nicht die „1“ gewählt. Programmieren verzeiht keine Unachtsamkeit und verlangt GENAUES Lesen. Macht nichts, nach einigen verzweifelten Versuchen haben wir es doch geschafft.

Für die verschiedenen Programmierthemen gibt es eine Webseite, die genaue Anleitungen (Link micro:bit) gibt. SchülerInnen können, ja nach ihrem Wissensstand die Programmierung nachbauen oder eigene Kreationen durchführen.

Die Website micro:bit

Ich kann nur den SchülerInnen und den LehrerInnen DANKE sagen. Ich habe alles beobachten, selbst ein wenig mitmachen und mich beim Gelingen freuen dürfen. Auf die Frage eines Buben, ob ich das auch alles kann, musste ich sagen „Na ja, ich bin auch Lernender. Ich seid einfach besser und vor allem viel schneller.“

So sieht der Baukasten micro:bits aus.
Goto Top