Schulbeginn: Gehört das Handy in die Schultüte?

Diese Frage -„Schulbeginn: Gehört das Handy in die Schultüte?“ beschäftigt Eltern und PädagogInnen immer wieder, jeweils mit PRO und CONTRA. Gibt es eine Orientierung? Safer Internet versucht dies in einem Blogbeitrag, der hier auszugsweise zitiert wird:

 

Schulbeginn. Zeit für das erste eigene Handy?

„Wie Sie bereits vermuten: Eine pauschale Antwort gibt es nicht! Jedes Kind ist anders und damit auch die Entscheidung, ob Handy ja oder nein. Dennoch gibt es einige Überlegungen, die Ihnen dabei helfen können, die richtige Entscheidung zu treffen.

  • Muss Ihr Kind den Schulweg ohne Begleitperson zurücklegen? Stellen Sie sicher, dass das Kind auf der Strecke zur Schule die Möglichkeit hat, im Notfall auch ohne ein eigenes Handy Hilfe zu holen.
  • Verbringt Ihr Kind nach der Schule viel Zeit alleine zuhause? Eventuell gibt es in der Ihrer Wohnung einen Festnetzanschluss oder ein Familienhandy, auf das das Kind im Fall zurückgreifen kann?
  • Möchte Ihr Kind zu Familienmitgliedern, die an einem anderen Ort leben, Kontakt halten (z. B. getrenntlebende Eltern, Großeltern in einem anderen Bundesland, studierende Geschwister, …)?

Sie halten den Handywunsch Ihres Kindes für verfrüht? Dann versuchen Sie die Anschaffung auf einen Termin in der Zukunft zu verschieben – zum Beispiel Weihnachten oder den nächsten Geburtstag. Dieser sollte dann aber ernst genommen werden, sonst erleidet Ihre Beziehung einen Vertrauensbruch. Es muss ja nicht gleich das neueste Smartphone sein, oft reicht am Anfang auch ein einfaches Wertkartenhandy oder das alte Handy der Eltern aus.“

Link zu Safer Internet

 

Goto Top
%d Bloggern gefällt das: