SICH-VERTRAUT-MACHEN mit Tablets: 3 neue Schulen

SICH-VERTRAUT-MACHEN mit Tablets: 3 neue Schulen

SICH-VERTRAUT-MACHEN mit Tablets: 3 neue Schulen

„Wer will, dass die Welt so bleibt, wie sie ist, der will nicht, dass sie bleibt.“ (Erich Fried)

„Connected Kids“ startet 2015 an drei neuen Standorten. T-Mobile, Träger des Projekts „Connected Kids“, hat dem Projekt-Team eine echte Weihnachtsüberraschung beschert: 15 zusätzliche iPads Air2. Danke. So können wir mit Jänner 2015 an drei Standorten gleichzeitig (2 x iPads, 1 x Samsung) Türöffner für digit@les Arbeiten mit Tablets sein. Bis Ende Jänner werden PädagogInnen und Schülerinnen an der Interessendifferenzierten MS Guntramsdorf, am Musisch-kreativen Sonderpädagogischen Zentrum Leopoldsgasse und am VS-Campus Donaufeld Gelegenheit haben, Tablets in den Unterricht einzubauen.

Das Interesse und das Engagement der Schulen ist groß. In jedem Veränderungsprozess muss man auch den Gegebenheiten ins Auge sehen, so es gibt immer noch genug PädagogInnen, die meinen das sei der „Untergang des Abendlandes“ – SchülerInnen verlernen das Lesen und Schreiben und jegliche Kreativität. Dieses Projekt und die knapp 150 Apps, die mit den Tablets den Schulen zur Verfügung stehen, eröffnen die Chance, ein ERSTES MAL ein Tablet in den Händen zu haben und dies so zu nutzen wie auch andere Unterrichtsmittel. Eine Bewertung, eine kritische Auseinandersetzung erscheint aus meinem Blickwinkel erst nach dem SICH-VERTRAUT-MACHEN möglich.

„Wege entstehen dadurch, dass man sie geht. – Wenn man stillsteht, wird man schnell überrollt“

 

 

Goto Top