So kann man sich täuschen!

So kann man sich täuschen!

20131212_105101

Kaum die neuen Tablets übernommen, probierte Sabine über Nacht gleich alle vorinstallierten APPs aus, um am nächsten Tag beim morgendlichen Lehrerzimmertreffen vor Euphorie das Tablet zu zücken. Wie ein Lauffeuer verbreitete sich die Meldung über unser neues Kleinod in Klassenstärke. Obwohl wir mit skeptischer Zurückhaltung gerechnet hatten, entwickelte sich daraus etwas ganz anderes. Das Angebot, ein Tablet über das Wochenende zuhause ausprobieren zu dürfen, um Einsatzmöglichkeiten für seinen Unterricht zu entwerfen, nahmen plötzlich einige KollegInnen in Anspruch! Andere, die an diesem Wochenende verhindert waren, ließen sich gleich für eines der nächsten Wochenenden vormerken. Somit kann davon ausgegangen werden, dass nahezu alle Kinder unserer Schule die Möglichkeit erhalten, mit diesen tollen Geräten arbeiten zu dürfen.

Gleich am Freitag nutzte die 3c die Tablets, um ein persönliches Klassenbuch zu gestalten. Besonders hervorgehoben wurde dabei die leichte Handhabung und dass die Nutzung eigentlich selbsterklärend ist. Damit entfällt die Einarbeitungsphase.
Sogar die Vorschulklasse entlehnte zwei Geräte, um als “Schreibstation” das Nachspuren der Buchstaben zu üben.
Am Montag geht es gleich richtig los, denn immerhin gilt es, am Donnerstag den interessierten Eltern am Elternsprechtag das bisher erworbene Können zu präsentieren!
Corina

Goto Top
%d Bloggern gefällt das: