Stop-Motion erobert das Klassenzimmer

Stop-Motion erobert das Klassenzimmer

Stop-Motion erobert das Klassenzimmer

Mit Stop-Motion können Filme mit einfachsten Mitteln erstellt werden. Dabei wird das „Filmschaffen“ gleichzeitig als Schreibanlass im Klassenzimmer erlebt. Um diese Filmqualität gut umzusetzen, werden viele Bereiche bei Jugendlichen angesprochen: Kreativität, handwerkliches Geschick, Kameraführung, Schnitt. So startet jeder Prozess mit der Ideenfindung.

Den ganzen Stop-Motion BLOG lesen? LINK

4 Videos zeigen, wie Stop-Motion Filme gestaltet werden können.

  • Das schwarze Meer
  • Kinder beschreiben ihr Herkunftsland: Tscheschenien
  • Ungeheuerliches rund um die Goldkiste
  • Was machen da die Robben im Tiergarten?

Kriterien für die erfolgreiche Kameraführung

Neben all diesen Vorbereitungen ist die technische Vorbereitung entscheidend. Die Kamera – jede Kamera kann verwendet werden (mein Tipp: Samson Meteor Mic USB Studio/Podcast Mikrofon) – muss auf einem Stativ montiert sein. Die Kulisse soll fixiert werden – ein Blatt Papier mit Klebeband fixieren, einen schwebenden Gegenstand an einem Faden (Angel) befestigen. Nur dann kann mit kleinen Umstellungen der Figuren ein möglichst ruckfreier Film entstehen. Wie aus dem konkreten Schulprojekt (PowerPoint) herauslesbar, sind genügend viele Bilder zu machen. Dies hängt auch davon ab, mit welcher Bildrate/ sec der Film gezeigt werden soll. Jede App lässt die Bilderkorrektur zu.

Nicht vergessen: Ein schönes Startbild, den Titel. Im Abspann die Mitwirkenden, die Quellen der Bilder (auf CCO achten – Bildrechte) und der Musik nennen, Jahr der Produktion – eben wie in einem richtigen Film.

Hier noch 3 App-Hinweise zum gelingenden Start:

Stop Motion iOS, Android

Stop Motion iOS, Android

Stop-Motion mit Helium Frog

Stop-Motion mit Helium Frog

  • Stop-Motion Studio für iOS (Apple-Store, iTunes): Link
  • Stop-Motion Studio für Android (Google PlayStore): Link 
  • Helium Frog: Link 
Goto Top
%d Bloggern gefällt das: