Vergleich: Evernote versus OneNote

Vergleich: Evernote versus OneNote

Vergleich: Evernote versus OneNote

Zwei Applikationen, die auf allen Tablets und auch auf dem PC eingesetzt (auch synchronisiert) werden, stehen in diesem Artikel auf dem Prüfstand. Beide Apps sind auch ideal für die Organisation, für das Lernen, das Studieren, aber auch für berufliche Zwecke. So verwende ich persönlich Evernote  bei jedem Vortrag, da ich mitschreiben und fotografieren aber auch eine Tonaufzeichnung parallel dazu machen kann. Diese drei Optionen geben mir auch die Chance, Personen, die nicht bei dem Vortrag waren, mit O-Ton, Mitschrift und Foto im Nachhinein einzubinden – quasi „nachlesen-nachhören-nachsehen“. Doch wie eine Medaille zwei Seiten hat, so hat jede App auch Vorteile und Nachteile. Lesen Sie mehr dazu in diesem Vergleichsartikel.

Aus dem Vergleich zitiert:

  • Mail to OneNote: Kennt man nicht nur von Evernote schon längere Zeit, sondern auch von Services wie Pocket oder Dropbox.
  • Lifescribe: Ebenfalls seit dem Lifescribe WiFi-Stift hinlänglich bekannt
  • IFTTT: Zugegeben, IFTTT wartet mit allen möglichen Recipies auf, sodass auch Evernote nur einen Teilaspekt bildet, aber dennoch darf OneNote nicht fehlen
  • Doxie-Scanner: Wie auch bei Evernote bietet Doxie die Möglichkeit die gescannten Dokumente als Notizen in OneNote zu erfassen
  • Feedly: Nach dem ‘Tod’ des Google Readers ist Feedly der neue strahlende Stern am RSS-Himmel, wodurch eine Integration von OneNote nur eine Frage der Zeit sein konnte. Wie auch bei Evernote benötigt man die Pro-Edition, um dieses Feature zu nutzen
  • Mod Notebooks: Nachdem dieser Service mit seinem (gecancelten) Kickstarter für einiges Aufsehen gesorgt hat, steht er nun im neuen Gewand für Evernote, Dropbox und OneNote zur Verfügung“

 

Leave a reply

Goto Top
%d Bloggern gefällt das: